32. Winterwerkstatt Alfter, 27.-31.12.2020

Schwebende Fülle

Bereit zum Abheben?

 Jahreswechsel – Altes lassen, Aufbruch zu neuen Ufern: hier und dort, hüben und drüben, jetzt und gleich?

Wie glückt der Übergang? Wo möchten Sie ankommen? Wovon gehen Sie aus? Oder brauchen Sie erst einmal Raum, eigene Vorstellungen zu bilden? Den Sprung wagen, die Fäden lösen – die Bereitschaft, in der Luft zu hängen, für einen Moment, für eine Weile oder vielleicht doch etwas länger? Lassen Sie sich ein auf die Kunst, ohne Fallschirm und Schleudersitz die Zukunft zu wagen. Malen Sie den freien Fall, kneten Sie die Schrecksekunde, Tanzen Sie den Anflug … 

Die 32. Winterwerkstatt Alfter lädt ein zur Erkundung von Startrampen, Flugbahnen und Einflugschneisen. Was war, was ist, was kommt? Vier Tage Nahsicht und Weitblick mit Gleichgesinnten, schwebende Fülle: Eurythmie, Tanz, Malerei, Druckwerkstatt, Fotografie und Bildhauerei.
 
Mit großem Bedauern teilen wir Ihnen mit, dass die diesjährige Winterwerkstatt nicht auf die altbewährte Weise stattfinden kann.

Wir haben uns aber entschieden, eine “Online-Winterwerkstatt” durchzuführen mit den folgenden Kursen:
Bildhauerei, Malerei, Druckwerkstatt, Artwaves/5 Rhythms, Eurythmie und Fotografie.

Wir müssen alle umdenken, auf vieles verzichten; dennoch: nutzen wir die Möglichkeiten und entdecken Neues!

Ausprobieren, was geht... wie ist künstlerische Arbeit zuhause möglich?
Wenn Sie kein Atelier haben, entdecken Sie vielleicht die Möglichkeiten Ihrer Küche oder schaffen Bewegungsraum im Wohnzimmer!

Eine gewisse technische Grundausrüstung ist in diesem Falle die Grundlage und auch Voraussetzung: ein PC mit Kamera oder ein Smartphone sowie eine stabile WLAN-Verbindung.
Die Technik soll uns dienen und eine Unterstützung sein.
Und es geht um größere Räume und Inspiration; da lassen wir uns doch nicht von abhalten!
Uns hat in diesem Zusammenhang die Frage beschäftigt: was können wir digital machen, was analog nicht möglich wäre.

Hierzu unser Vorschlag:
Neben den normalen Kurszeiten mit Ihrem Dozierenden, gibt es “offene Räume”, in die Sie sich einschalten können. Z.B. ist es allen möglich, die täglichen Vorträge von Martin Timm (Fotografie) und Catharina Rüdele-Wagner (Bildhauerei) mitzuerleben.
Andrea Heidekorn (Eurythmie) wird täglich den Tageseinstieg anbieten und jeden Abend einen kleinen Vortrag (zum Jahreswechsel) halten. Arjan Stockhausen lädt dann zum Abschluss in eine gemeinsame  “Stille”-Zeit ein.

Angedacht ist noch ein “Mittagskaffee-Raum”... also, wir tasten uns vor:

Wie können wir auf diese Weise dennoch in Kontakt und Austausch kommen.

Schwebende Fülle!

Mit den besten Grüßen
Stefanie Gather und das Team der Winterwerkstatt

 
---------------------------------------------------------------------------------------

Unser Buch über die Sommerakademie Alfter  


Wer mehr erfahren möchte über Geschichte, Wirken und Fortwirken der Sommerakademie Alfter und des Alanus Forum e.V., kann die Nase in unser soeben erschienenes Buch stecken: 
Himmel. Erde. Menschen. Kunst. 
Herausgegeben vom Alanus Forum für interkulturellen Dialog e.V. durch Stefanie Gather und Silke Kirch. 
Gefördert u. a. von der Westfälischen Gesellschaft für Weiterbildung e.V., Alanus Forum e.V. sowie der Stiftung Convivial. Info3 Verlag, Frankfurt 2019. 
248 Seiten. € 25. ISBN 978-3-95779-096-5.
Erhältlich bei der Winterwerkstatt Alfter, in Ihrer Lieblingsbuchhandlung sowie direkt beim Info3 Verlag (vertrieb@info3.de).